Babylexikon

X-fache Wiederholungen

Beim Beitrag zum Buchstaben X musste ich ein bisschen kreativ werden, wobei der Titel perfekt ins Babylexikon passt. Mit Babys kann man viele Dinge tausendmal machen. Dies sind natürlich die schöne Dinge wie, das Lieblingsbuch vorlesen, beim Wickeln auf den kleinen Bauch pusten, zum hundersten Mal mit Begeisterung beim Klett-Obst-Schneiden helfen oder dem kleinen Lachen zuhören, wenn man ein lustiges Geräusch macht. Es sind aber leider auch die anstrengenden Aufgaben, wie den Schneeanzug anziehen, obwohl Mini wie immer keinen Bock drauf hat, Zähne putzen, Nägel schneiden oder das Ende des geliebten Bades, welches laut und tränenreich bekundet wird.

Wiederholungen und Rituale geben Kindern Sicherheit. Sie Wissen was sie als nächstes erwartet. Leider aber nicht nur die positiven Dinge. So kann das Herausholen der Schuhe auch schon mal zu einem kleinen Schreianfall führen. Aber sie Wissen auch genauso, dass dieser lustige Blick von Mama und ihr Näherkommen zum Bauch gleich wieder so lustig kitzelt.

Routinen sind in diesem Zusammenhang auch sehr wichtig! Es hilft jedem Baby sich auf den Schlaf vorzubereiten, wenn abends die gleichen Abläufe herrschen und ein ruhige Stimmung verbreitet wird. Bei vielen gehört das abendliche Buchlesen immer dazu oder das Abspielen von bestimmten Melodien.

Wiederholungen, Routinen und Rituale sollte jede Familie und Person da einsetzen, wo es für sie passt und immer bedenken, dass sie sehr gut für Babys und Kinder sind. Für die Kinder gibt es meist kein zu oft, meist nur ein nochmal. Wir Eltern müssen uns dann einfach daran erfreuen jetzt zum 2000mal den Superwurm als Einschlafgeschichte vorzulesen. Bei uns können die Großen schon mitsprechen und es dadurch dem kleinen Bruder fast schon alleine „Vorlesen“.

Auch draußen gibt es natürlich gewünschte Wiederholungen. Hoch im Kurs war bei uns stundenlanges Schaukeln mit elterlichem Anschupsen oder ein Sandtörtchen backen und anschließend zerstören.

Also einfach mit Hingabe die gewünschten Dinge wiederholen. Die Bedürfnisse ändern sich oft so schnell, dass bald schon wieder was Anderes gewünscht wird.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.